Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sind Druckluft Kessel beim Touchbet Roulette manipuliert?
#1
Star 
Im Zuge der Rationalisierungen in den Spielbanken hat das Touchbet Roulette in der Präsenz zumindest eine Ebenbürtigkeit mit den normalen Roulettetischen hergestellt. Die Roulettekugel wird mit Druckluft betrieben. Alles befindet sich unter eine Art Käseglocke. Nicht eine sondern gleich mehrere Kugeln sind im Gerät gelagert und werden abwechselnd herausgeschossen.

Wenn Zero fällt werden in der Regel auch alle Einsätze auf den Einfachen Chancen einkassiert. Der traditionelle Banknachteil von 1,35 % steigt somit generell auf 2,7 %, und außer technischem Personal ist kein echter Mensch mehr für die Spielfolge von Nöten. Wer auf Zahlen spielt, wird nicht überrascht sein, dass bei einem Treffer der gesetzte Einsatz zwangsweise als Trinkgeld für die Angestellten abgeführt wird. Der Pleinspieler sieht sich also einem erzwungenen 5,4 % Banknachteil ausgesetzt. Freiwilligkeit zählt nicht mehr.

Die Frage ist nicht unberechtigt, ob Touchbet Roulette wirklich so arbeitet wie es der Spieler erwartet. Natürlich ist alles unter staatlicher Kontrolle, aber die Tatsache ist unbestreitbar, dass nur eine Handvoll Personen wirklich wissen, wie das Programm arbeitet, denn das Ganze ist letztendlich computergesteuert.

Als vertrauenswürdige Zeugen können demnach die Beteiligten gelten, welche in einer Spielbank in einer leitenden Funktion tätig waren und dadurch mehr Einsicht in Dinge bekamen, die sonst niemand erfährt. Hilfreich ist auch, wenn sie an der Materie interessiert waren und sich intensiv damit beschäftigten. Ein ehemaliger Saalschef ist so ein Zeuge.

Dieser berichtet hinter verschlossenen Türen, dass die Druckluftkessel letztendlich nur Automaten sind und mit dem Roulettespiel an einem echten Tisch nichts gemein haben. Wie bei einem Merkur Roulette Spielautomaten gibt es auf Dauer nicht die geringste Möglichkeit, horrenden Verlusten zu entkommen, weil eben keine Zufallsgesetze sondern die Gesetzte der Software im Gerät entscheiden, wer was wann gewinnt. Letztendlich ist es eben nur ein Automat und kein lebender Croupier, der die Kugel mit seinen eigenen Händen wirft. Wer jetzt sagt, dass man eine Kugel per Luftdruck nicht genau steuern kann, der sollte sich mal ansehen wie in 6 von 10 Fällen die Kugel ohne Weghüpfen oder andere normale Streuungsaktivitäten in genau das Fach fällt, in das sie von Anfang an wollte. Bei einem Automat ist das kein Betrug. Das nennt sich dann ebenso staatliche Kontrolle wie bei allen Spielautomaten in der Spielothek.

Weitaus erschreckender ist die Aussage des gleichen Zeugen, dass aufgrund der Analyse- und Auswertungsprogramme, die in der Spielbank parallel laufen, nicht der erwartete Gewinn der Spielbank von rund 3 % ermittelt wurde sondern ein Wert, der sehr nah an den zweistelligen Bereich herankommt. Nicht bekannt ist, ob es sich dabei um eine regelmäßige, seltene oder einmalige Beobachtung handelt. Sicher ist, dass diese Abweichung vom Normalwert äußerst bedenklich ist, zumal sicherlich nicht nur ein paar Dutzend Einsätze herangezogen worden sind sondern mindestens ein ganzer Tag mit rund 12 Stunden Laufzeit.

Befragt man eine große Anzahl von Spielern wie das Verhältnis von langen Serien bzgl. Treffern und Nieten ist, dann gibt die Mehrzahl ein deutliches wenn nicht sogar ausschließliches Übergewicht der Nieten als Serie an.

Immer wieder wird berichtet, wie genau die Einfache Chance oder das Dutzend, für das man sich entscheidet, über Stunden weitgehend ausbleibt, vorausgesetzt es ist genügend Geld da, welches vom Schlitz eingezogen werden kann. Das umgekehrte Phänomen, dass die gesetzte Chance über Stunden dominiert, ist nahezu unbekannt. Die Analyse handelt nicht von kurzen Sitzungen. Beobachtungen über längere Zeit geben den Ausschlag um Bedenken an dem Sinn zu äußern. 

Der Spieler muss selbst entscheiden, wie viel Vertrauen er in das Touchbet legt. Auch wenn Roulette dran steht, muss es sich nicht immer um das Roulette handeln, das man kennt und über Jahrzehnte schätzen gelernt hat. Das Touchbet ist eben nur ein Automat wie ein Gerät aus der Spielhalle an dem man auch niemals dauerhaft gewinnen kann.
Antworten
#2
In den nächsten Tagen folgt hier ein wichtiges Update, das deutlich macht, wie wichtig der vorsichtige Umgang mit dem Touchbet Roulette ist, auch der mit Novo TouchBet LiveRoulette und Novo Multi Roulette Anlagen, die von der Firma Admiral in die Welt des Entertainments und Glamours eingepflanzt wurden und heute die Spielbanken und online Casinos bevölkern.
Antworten
#3
Geht es um die grundsätzliche Glaubwürdigkeit, lohnt sich ein Blick in die Patente. Dort muss die Wahrheit stehen, und auch Teile der Wahrheit können dort nicht verschwiegen werden.

Mit Erschrecken stellt man fest, dass einige Versionen des Touchbet Roulettes durchaus die Kugel steuern und zielgenau landen lassen können obwohl das von angeblich fachkundigem Personal immer wieder bestritten wird.

Diese zielgenaue Steuerung wird zweifelsfrei beschrieben im US Patent US 20140015194 A1.

Zwei Zitate aus dem Patent sprechen Bände.

Before the wheel is spun, or after the wheel has begun to spin, a random number generator selects a random outcome of a roulette game event outcome.“ = Bevor das Rad gedreht wird, oder nachdem das Rad zu drehen begonnen hat, wählt ein Zufallszahlengenerator ein zufälliges Resultat eines Roulettespiel-Ergebnisses aus.

The deceleration should be smooth so as to avoid the appearance of control over the wheel which a player might consider as a fraudulent control.“ = Die Abbremsung sollte sanft sein, um den Anschein einer Kontrolle über das Rad zu vermeiden, die der Spieler als betrügerische Kontrolle erachten könnte.

Roulette Experten wissen, dass vom Computer generierte Zufallszahlen sowie Zufallszahlen, die durch andere Weise mittels eines nicht physikalischen Zufallszahlengenerators erzeugt werden, keinen echten Zufall darstellen, so wie ihn der Roulette Spieler und besonders der Roulette System Spieler erwartet.

Sobald die Kugel nur noch Instrument einer Illusion ist, weil vor oder während des Wurfs in Wirklichkeit ein Computer bestimmt, in welches Fall oder Kesselabschnitt sie fallen wird, ist die Empörung darüber sicher und Klagen über einen gefühlten Betrug verständlich.

Das US Roulette Rad Patent, welches Sie hier im Volltext nachlesen können beweist die Existenz der Möglichkeit einer Manipulation. Im Glücksspiel ist demnach sogar patentierte Abzocke ganz legal.

Damit will ich nicht sagen, dass auch die Novo TouchBet Live Roulette Maschinen von Novomatic / Admiral die Spieler nach Strich und Faden verhohnepiepeln. Aber den Grund dafür, warum sie es könnten ohne rechtliche Konsequenzen zu fürchten, werde ich in einem anderen Beitrag hier in diesem Thema darlegen.
Antworten
#4
Hallo liebe Leute,

ich traue den Käseglocken einfach nicht. Spiele nur noch online inzwischen und bin damit zufrieden.  Heart So oft wurde ich mit langen Serien am Druckluft gequält. Lange Serien zu meinem Vorteil kamen fast nie. Das ist doch komisch oder? Und ich bin nicht die einzige, die das über lange Zeit erleben durfte.

Zockermaus
Antworten
#5
Problematisch wird es, wenn man Verluste immer einer Manipulation zuschreibt und Gewinne einfach vergisst. Somit verbleibt in Verlustphasen immer eine Skepsis. Gewinne hingegen werden als selbstverständlich hingenommen. Diesem psychologischen Dilemma kann man schwer entkommen. Zusammengefasst wird diese Thematik sehr gut in diesem Artikel, der sich mit dem mit Druckluft betriebenem Multi-Roulette und Touchbet Eingabe beschäftigt. Wer den Käseglocken nicht traut, sollte einfach auf normale Roulette Tische ausweichen. Sie gibt es in online Casinos zuhauf. Auch in normalen Spielbanken wird der Systemspieler genügend Tisch finden, die mit einem Croupier und nicht mit Druckluft beseelt sind.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste